Inhaltsverzeichnis

Kaputte Links

Im Laufe der Zeit kann es passieren, dass ehemals funktionierende Backlinks plötzlich ins Leere gehen. Das hängt häufig mit der Technik deiner Website zusammen, z.B. Änderungen im Domain Namen (www statt non-www) oder dem Umbau deiner Website-Struktur. In diesem Artikel lernst du, wie du die Linkstärke solcher Backlinks zurückgewinnen kannst.

Kaputte Links, Broken Links
ACHTUNG! Kaputte Links schaden deiner Linkpower!

Wie entstehen Broken Links? 

Bei Websites handelt es sich nicht um eine Ansammlung statischer Inhalte. Viel mehr unterliegen die allermeisten Websites einem stetigen Wandel. Das betrifft nicht nur den Content, der sich im Laufe der Zeit ändert. Auch das technische Fundament wird bei CMS Updates, Server Migrations oder Änderungen an der Website Struktur verändert. 

Häufig treten dabei im Nachhinein Probleme auf, weil bei der Planung etwas schiefläuft oder nicht berücksichtigt wird. Doch während Probleme im Hinblick auf die User Experience schnell behoben werden, gehen kaputte Backlinks oftmals unter. Statt auf einer Landingpage zu landen und den wertvollen Linkjuice weiterzuvererben, verweisen sie auf Seiten mit Statuscodes 4xx oder 5xx. 

Broken Links können aber auch dann entstehen, wenn linkgebende Websites deine URL falsch auf der eigenen Website hinterlegen. Dieses Problem trifft in der Praxis häufig dann auf, wenn deine Website eine unnötig komplexe URL-Struktur aufweist (z.B. unnötig viele Verzeichnisse, Parameter, o. Ä.). Du solltest daher auch bei neu aufgebauten Backlinks stets darauf achten, dass der Link auf eine funktionierende URL deiner Website verweist. 

Broken Links finden mit einem SEO Tool 

Zunächst einmal solltest du festzustellen, welche Backlinks überhaupt auf deine Website verweisen. Ein SEO Tool ist zwar keine Voraussetzung dafür, erleichtert dir die Arbeit und Suche nach kaputten Backlinks jedoch ungemein. Insb. deshalb, weil die gängigen Anbieter neben dem Backlink auch die Ziel-URL deiner Website & den Statuscode der URL anzeigen. 

Broken Links finden mit der Google Search Console 

Alternativ kannst du verweisende Backlinks zu deiner Domain auch in der Google Search Console einsehen. Voraussetzung hierfür ist zunächst eine bestehende Property deiner Website. 

Hierzu musst du in der Search Console zum Links-Tab navigieren und dort die Top-verweisenden Websites auswählen: 

Broken Links, Broken link, Broken Link checker, SEO Ranking, Online Tool, Fehlerseite
Screenshot: GSC Links 

Allerdings erkennst du damit nicht alle vorhandenen Backlinks, sondern nur einen Teil. Außerdem fehlt dir die genaue URL des Backlinks, denn du siehst nur die verlinkende Domain.  

Tipp: Mit einer tiefergehender Recherche (Stichwort Google Suchparameter) kannst du häufig dennoch die genaue URL des Backlinks herausfinden 

Broken Links finden mit den Bing Webmaster Tools 

Eine Alternative Möglichkeit zur Search Console findest du bei den Bing Webmaster Tools. Dabei handelt es sich um das Pendant zur Search Console von Microsoft (bzw. Bing). 

Im Gegensatz zur Search Console siehst du hier auch die verlinkte URL, statt bloß die Domain eines Backlinks. Außerdem findest du hier teilweise andere Backlinks, als in der Search Console. Doch auch bei den Bing Webmaster Tools werden nicht alle Backlinks deiner Website abgebildet. 

Voraussetzung hierfür ist ebenfalls ein bestehendes Konto und eine aktive Property deiner Domain. Sobald du dich einloggen kannst, siehst du in der Sidebar Navigation den Punkt „Backlinks“ im Themenbereich „SEO“: 

Broken Links, Broken link, Broken Link checker, 404-Fehler, tote links, fehlerhafte links, seite, Webseite, WEbseiten, Website, Websites, SEo, Suchmaschinenoptimierung
Screenshot: Bing Webmaster Tools Backlinks 

Broken Links reparieren: Webmaster kontaktieren 

Nachdem du kaputte Links ausfindig gemacht hast, stehen dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung den Fehler zu beheben. 

Die erste Möglichkeit besteht darin, den Webmaster der Link gebenden Website anzuschreiben und um eine Anpassung des Links zu bitten. 

Diese Methode ist erfordert etwas Fingerspitzengefühl beim Anschreiben. Denn deine Mail verursacht Aufwand bei der link gebenden Website und es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Webmaster deiner Bitte nachkommen. 

In der Praxis sind die allermeisten Webmaster jedoch sehr kulant und helfen dir gerne dabei, kaputte Links zu reparieren. Zumal die Besucher der Link gebenden Website ja auch von funktionierenden Links profitieren und zu viele kaputte Links zu anderen Websites ein negatives Signal an Google senden. 

Mit der Anpassung des Linkziels generierst du einen sauberen Backlink zu deiner Website. Es handelt sich dabei um die Best Practice, denn der Linkjuice wird vollständig vererbt. 

Broken Links reparieren: Redirect einrichten 

Eine alternative Methode zum Reparieren von Broken Backlinks besteht in der Einrichtung eines Redirects

Die Reparatur findet dabei ausschließlich auf deiner eigenen Website statt. Die link gebende Website ist außen vor und du musst keinen Kontakt zu einem Webmaster herstellen. 

Ein Redirect leitet den kaputten Backlink auf eine funktionierende URL deiner Website um. Benutze dabei 301-Redirects. Diese Redirects werden von Google als permanente Weiterleitungen gewertet. Sie passen am besten zur Weiterleitung kaputter Backlinks, da man diese Weiterleitungen lediglich ein einziges Mal einrichtet. Erst, wenn du deine Seiten- oder URL-Struktur änderst, solltest du diese Weiterleitungen anpassen. 

Kaputte Links – Mein Fazit

Die meisten Websites haben eine Hand voll kaputter Backlinks. Dies geschieht in der Regel im Laufe der Zeit, wenn du Änderungen an deiner Website vornimmst und vergisst passende Redirects einzurichten. Broken Links können allerdings auch durch Fehler der Link gebenden Website und bereits zu Beginn des Backlinks entstehen. 

Sorge dafür, dass dein Linkprofil stets auf funktionierende URLs verweist. Auf diese Weise profitierst du maximal von Backlinks, indem du den vererbten Linkjuice intern an wichtige URLs deiner Website weitervererbst. 

Ist das Linkprofil einmal aufgeräumt reicht es in regelmäßigen Abständen die Funktionalität deiner Backlinks zu überprüfen? Auch Änderungen an link gebenden Websites können dazu führen, dass deine aufgebauten Backlinks nicht mehr das ursprünglich angedachte Linkziel erreichen. 

SEO Tools erleichtern es dir, den Überblick über dein Linkprofil zu behalten. Änderungen oder fehlende Erreichbarkeit einzelner Backlinks kannst du dort mit wenigen Klicks nachverfolgen. 

Marco Möschter
Vor über zehn Jahren habe ich meinen ersten Backlink im Auftrag eines Kunden gesetzt. Linkbuilding hat mich seitdem nicht mehr losgelassen und ich bin Stolz darauf, dass ich Geschäftsführer einer der ältesten Linkbuildingagenturen in Deutschland bin und gleichzeitig die Verantwortung für einen der ersten Linkmarktplätze trage. Mit Ranksider habe ich mir einen Traum erfüllt. Unsere Kunden können zu jeder Uhrzeit den Marktplatz durchstöbern und aus einer Vielzahl von Linkquellen auswählen. Das wichtigste: Zu fairen Preisen. Neben meiner Leidenschaft zur digitalen PR bin ich fürsorglicher Vater und treibe gerne Sport. Dabei bekomme ich einen klaren Kopf und kann mit aufgeladenen Akku Ranksider mit meinem Team nach vorne bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.