Inhaltsverzeichnis

Professionelles Linkbuilding

Ein guter Grund sich intensiv mit dem Thema professionelles Linkbuilding zu beschäftigen ist, dass sich mit dieser Strategie höhere Umsätze erzielen lassen. Hierfür ist es vor allem wichtig ein konkretes Backlink-Konzept zur Verfügung zu haben, damit du dein Ranking bei den Suchmaschinen verbessern und Besucher in Kunden verwandeln kannst. Im Folgenden erfährst du, worauf du bei deinem Linkbuilding-Konzept achten musst, um gezielt deine Umsätze zu steigern und für ein nachhaltiges Einkommen zu sorgen. 

Professionelles Linkbuilding
Ohne ausgeklügeltes Backlink-Konzept, keine Nachhaltigkeit!

Der Umsatz hängt von der Sichtbarkeit und Reichweite deiner Webseite ab 

Im Onlinebereich hängen deine Umsätze stark von deiner Sichtbarkeit und Reichweite ab. Nur wenn deine Zielgruppe dich ohne großen Aufwand finden und deine Produkte und Dienstleistungen kaufen kann, wirst du dauerhaft erfolgreich sein. Deswegen solltest du alle Maßnahmen ergreifen, um in deiner Branche bekannt zu werden und auf ganz unterschiedlichen Kanälen Kontakt zu potenziellen Kunden zu finden. 

Hierbei darf nicht unerwähnt bleiben, dass von dir erstellte Inhalte einen wichtigen Beitrag dazu leisten deine Sichtbarkeit und Reichweite zu erhöhen. Nur wenn das, was du deiner Zielgruppe zu bieten hast, tatsächlich ansprechend ist und einen Mehrwert bietet, werden sie sich für dich interessieren. Das Linkbuilding ist somit nicht der alleinige Schlüssel zum Erfolg, sondern es muss mit einem professionellen und zielgerichteten Content-Marketing einhergehen. 

Backlinks erzeugen mehr Traffic 

Eine Hauptaufgabe, die Backlinks erfüllen, besteht darin, mehr Traffic zu generieren. Das bedeutet, dass mehr Besucher auf deine Webseite kommen und sich deine Angebote ansehen. Durch gezielte Maßnahmen ist es dann möglich, solche Besucher gezielt bei ihrer Customer Journey zu unterstützen und ihnen eine so angenehme User Experience zu geben, dass sie sich dazu entscheiden, deine Produkte und Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Zudem zeigt ein hoher Traffic den Suchmaschinen, dass deine Inhalte und Angebote populär sind und von vielen Menschen in Anspruch genommen werden. 

Backlinks erzeugen auf ganz unterschiedliche Weise Traffic. Auf der einen Seite werden sie auf verschiedenen Webseiten veröffentlicht. Die Nutzer dieser Internetauftritte stoßen dann auf die Links, klicken darauf und kommen hierüber auf deine Webseite. Ebenso dienen die Links als Informationsquellen, sodass du an Bekanntheit in deiner Branche gewinnst. Somit ist es möglich, dein Unternehmen zu einer Marke werden zu lassen, mit der deine Zielgruppe bestimmte Eigenschaften und Vorstellung verbindet. Nicht zuletzt unterstützen hochwertige Backlinks dein Suchmaschinenranking. Je weiter oben du angezeigt wirst, desto mehr Leute können dich finden und desto stärker wächst dein Traffic. 

Durch professionelles Linkbuilding bei den Suchmaschinen aufsteigen 

Backlinks sind einer der wichtigsten Rankingfaktoren, die Suchmaschinen heranziehen, um die Seriosität und Popularität deiner Webseite einzuschätzen. Hierbei ist es wichtig, dass du einerseits viele Links besitzt (Link Power). Damit zeigst du, dass deine Inhalte nicht nur für eine Randgruppe interessant sind, sondern viele Menschen ansprechen. Andererseits musst du auf den Link Trust achten. Hiermit ist gemeint, wie qualitativ hochwertig die Links sind. Es genügt nicht, viele Links zu haben, sondern diese müssen von Webseiten mit einer hohen Domain Autorität stammen und dir viel von ihrem Link Juice abgeben. 

Im Zusammenspiel mit anderen Rankingfaktoren wie dem Page Speed, der Aktualität, der Nutzerfreundlichkeit deiner Webseitenstruktur und vielem mehr entscheiden die Suchmaschinen dann, wie relevant und hochwertig dein Content in Bezug auf ein bestimmtes Keyword ist. Entsprechend weit oben ranken sie deine Inhalte in ihren SERPs und sorgen somit dafür, dass du von vielen Menschen gefunden werden kannst. Es lohnt sich also, Zeit und Energie in den Aufbau hochwertiger Backlinks zu investieren. Dadurch machst du mehr Menschen auf deine Angebot aufmerksam und kannst deinen Umsatz steigern.

Besucher durch professionelles Linkbuilding in Kunden verwandeln 

Eine Hauptaufgabe bei dem Versuch, durch das Linkbuilding Umsätze zu generieren, besteht darin, eine Nachfrage aufzubauen und zu befriedigen. Wenn Nutzer der Suchmaschinen in die Suchleiste bestimmte Begriffe eingeben, sind sie bereits auf der Suche nach ganz konkreten Inhalten. Sie erwarten, dass die Ergebnisse, die ihnen bei den Suchmaschinen angezeigt werden, genau die Informationen oder Produkte liefern, nach denen sie suchen. Es ist daher wichtig, dass das, was du bei den Suchmaschinen versprichst, von deinem Webauftritt tatsächlich eingehalten wird. 

Wenn du ein Modeanbieter bist, ist es kontraproduktiv, deinen Webauftritt hinsichtlich Keywords wie Werkzeug, Treppenlifte oder Wein zu optimieren. Vielleicht schaffst du es, Leute über diese Keywords auf deine Webseite zu bringen. Wenn diese aber nicht das finden, wonach sie gesucht haben, sind sie schnell wieder weg. Umsätze generierst du auf diese Weise nicht, hast aber wertvolle Ressourcen in den Linkaufbau für unbrauchbare Keywords investiert. 

Sobald sich Kunden für dich entschieden haben und grundsätzlich das finden, wonach sie suchen, solltest du ihre Wünsche optimal erfüllen. Auf dem Weg zu einem Kauf hast du zudem die Möglichkeit, weitere Angebote zu machen und hierdurch die Chance auf weitere Umsätze. Außerdem solltest du auch nach einem erfolgreichen Kauf auf einen engen Kundenkontakt setzen und versuchen, aus den neuen Kunden Stammkunden zu machen. 

Bei der Produktpräsentation auf den Page Speed achten 

Ein weiterer Rankingfaktor, auf den du achten solltest, ist der Page Speed. Hiermit ist gemeint, wie schnell deine Webseiten angezeigt werden und wie lange es dauert, bis zum Beispiel Produktbilder geladen sind. Hier ist es entscheidend, auf möglichst kurze Ladezeiten zu setzen. Internetnutzer sind üblicherweise ungeduldig und nicht bereit, auf Webseiten lange zu warten. Selbst wenn deine Inhalte noch so hochwertig sind, sie erzeugen keine Umsätze, wenn deine Besucher sie gar nicht zu sehen bekommen. 

Achte deshalb auf eine gute Balance aus hoher Qualität und geringen Ladezeiten. Wenn du erstklassige Produktbilder in einer Spitzenqualität einsetzt, ist das durchaus verkaufsfördernd. Wenn hierdurch die Ladezeiten aber so stark ansteigen, dass die Kunden genervt aufgeben, hast du hiervon nichts. Setze daher Bilder ein, die eine gute Qualität mitbringen, aber in möglichst kurzer Zeit geladen werden können. 

Investitionen auf Grundlage des Linkprofils tätigen 

Wenn du dich dafür entscheidest, Investitionen in Backlinks zu tätigen, um deine Umsätze zu steigern, solltest du dies anhand einer konkreten Backlinkstrategie tun. Es ist nicht zielführend, wahllos irgendwelche Maßnahmen zu ergreifen, in der Hoffnung, dass hierdurch Traffic und Suchmaschinenrankings steigen werden. Stattdessen solltest du dir genau überlegen, welche Arten von Backlinks du für welche Zwecke benötigst. Erst dann solltest du die entsprechenden Investitionen tätigen. 

Um eine solche Entscheidung treffen zu können, ist es wichtig, dass du dein Linkprofil immer im Blick behältst. Das ist über einen Backlink Checker ohne großen Aufwand möglich. Dieser zeigt dir unter anderem, wie viele Backlinks du in welcher Qualität von wie vielen Referring Domains erhältst. Außerdem erkennst du, welche unterschiedlichen Arten von Backlinks bereits stark vertreten sind, und kannst entscheiden, an welchen Stellen Nachholbedarf besteht. Durch eine gezielte Auswahl beim Linkbuilding schaffst du es, Umsätze in genau den Bereichen zu generieren oder zu steigern, die dir wichtig sind. 

Kontinuierliches Investieren in professionelles Linkbuilding zahlt sich aus 

Das Linkbuilding ist keine einmalige Aufgabe, die du erledigst und dann zu den Akten legst. Stattdessen ist es wichtig, kontinuierlich Links aufzubauen. Selbst wenn ein Unternehmen schon seit vielen Jahren erfolgreich im Internet tätig ist, muss es sich immer wieder neue Backlinks besorgen und sicherstellen, dass das eigene Standing erhalten bleibt. Traffic, Suchmaschinenrankings, Sichtbarkeit und Reichweite sind in jedem Stadium eines Unternehmens extrem wichtig. 

Überlege dir in deinem Backlink-Konzept daher nicht nur, welche Ziele du kurzfristig erreichen möchtest, sondern wo du dein Unternehmen in einigen Jahren sehen willst. Hieraus ergibt sich dann, welche SEO-Maßnahmen und welche Backlinksstrategie du einsetzen solltest, um genau diese Ziele zu erreichen. Solltest du dir unsicher sein, wie ein professionelles Backlink-Konzept aufgebaut wird, ist es ratsam, dass du dir professionelle Unterstützung sicherst. Beispielsweise kann dir eine Linkbuilding Agentur dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. 

Fazit 

Professionelles Linkbuilding hat nicht zuletzt das Ziel, Umsatzsteigerungen zu erreichen. Hierfür ist es wichtig, dass du geeignete Backlinks generierst und ein sinnvolles Backlink-Konzept erstellst. Insbesondere deine Sichtbarkeit und deine Reichweite sollten steigen. Nur so kannst du mehr Traffic generieren, um die Chance zu haben, aus den Besuchern deiner Webseite Kunden zu machen. Wenn dir dies gelingt, wirst du nachhaltig erfolgreich sein und deine Zielgruppe mit deinen Ideen, Produkten und Dienstleistungen begeistern. 

Marco Möschter
Vor über zehn Jahren habe ich meinen ersten Backlink im Auftrag eines Kunden gesetzt. Linkbuilding hat mich seitdem nicht mehr losgelassen und ich bin Stolz darauf, dass ich Geschäftsführer einer der ältesten Linkbuildingagenturen in Deutschland bin und gleichzeitig die Verantwortung für einen der ersten Linkmarktplätze trage. Mit Ranksider habe ich mir einen Traum erfüllt. Unsere Kunden können zu jeder Uhrzeit den Marktplatz durchstöbern und aus einer Vielzahl von Linkquellen auswählen. Das wichtigste: Zu fairen Preisen. Neben meiner Leidenschaft zur digitalen PR bin ich fürsorglicher Vater und treibe gerne Sport. Dabei bekomme ich einen klaren Kopf und kann mit aufgeladenen Akku Ranksider mit meinem Team nach vorne bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.