Inhaltsverzeichnis

Domain Authority Backlinks

Der thematische Kontext von Backlinks ist nicht die einzige Anforderung an einen guten Link. Die Domain Authority der linkgebenden Domain stellt auch einen entscheidenden Faktor dar. Dabei gilt grundsätzlich: je höher die Domain Authority, umso besser. Es gibt aber auch Ausnahmefälle, denn einige werden von Suchmaschinen inzwischen gar nicht mehr gewertet.

Domain Authority Backlinks
Unnötiges Risiko beim Linkaufbau geht zu 99% nach hinten los!

Wird jeder Backlink von Google gewertet? 

Die Zeiten, dass Suchmaschinen jeden einzelnen Link gewertet haben, sind lange vorbei. Sie besitzen zwar Kenntnis davon, der positive Effekt eines Backlinks für die eigene Website bleibt aber aus. Diese Tatsache liegt in den manipulativen Techniken zum Linkaufbau der frühen 2000er Jahre begründet. Es hat aber auch damit zu tun, wie sich das Internet und die Nutzung von Websites im Laufe der Zeit gewandelt haben. 

Google schließt zum Beispiel einige Website-Arten nahezu vollständig aus der Berechnung bzw. Wertung aus. Welche Arten von Internetseiten das genau betrifft und gängige Beispiele dazu findest du nachstehend: 

Klassische Private Blognetzwerke (PBNs)

Damit sind Websites gemeint, die lediglich einen einzigen Zweck verfolgen: die eigene hohe Domain-Authority an andere Websites zu vererben. Bei dieser Art von Links ist große Vorsicht geboten. Denn sie haben aufgrund fehlenden thematischen Kontext, schlechter Qualität des Contents und fehlender Seriosität nicht bloß keinen positiven Effekt. Im schlimmsten Fall können diese Arten von Backlinks sogar eine Abstrafung nach sich ziehen. 

Das gilt allerdings nur für klassische PBNs, wie man sie für einen schmalen Taler auf gängigen Websites findet. Wie in diesem Blogartikel erwähnt, haben sich viele PBNs im Lauf der Zeit zu seriösen und angesehenen Websites entwickelt. Um das festzustellen, wirst du jedoch nicht um eine nähere Betrachtung der potenziellen Linkquelle herumkommen. 

Social Bookmark Links 

Social Bookmark Sites gab und gibt es zuhauf. Der Definition nach bieten diese Websites Nutzern die Möglichkeit, Lesezeichen (also im Browser abgespeicherte Links) abzulegen und mit anderen Nutzern zu teilen. Diese können wiederum bewertet, kommentiert oder mit Schlagworten versehen werden, sodass andere Nutzer nach Gruppen von Lesezeichen suchen oder einem bestimmten Bookmark Feed folgen können. 

Im Gegenteil zu sozialen Netzwerken, die ebenfalls Backlinks generieren können, stehen bei Social Bookmark Websites ausschließlich Lesezeichen im Fokus. Der Übergang zwischen den beiden ist jedoch sehr schwammig, sodass auch Tumblr oder Reddit zu Social Media Bookmarks gezählt werden. 

Gewissermaßen gehören auch moderne Lesezeichen Dienste wie Pocket oder Evernote zu Social Bookmarks. Die darin gespeicherten Lesezeichen werden allerdings nicht standardmäßig auf einer öffentlich zugänglichen Website veröffentlicht und anderen Nutzern / Suchmaschinen Crawlern zur Verfügung gestellt. 

Screenshot: Social Bookmark Website linktr.ee von Starkoch Jamie Oliver 

Diese Backlinks werden schnell als Spam klassifiziert oder sind, je nach Domain, inzwischen vollständig von Google entwertet.  

Zu bekannten Social Boomark Websites gehören: 

Web 2.0 Backlinks 

Diese Backlinks und Website Typen sind jedem geläufig, der seine Jugend in den 2000er Jahren verbracht hat. Fast jeder hatte zu dieser Zeit irgendwo eine beepworld- oder MySpace-Website, die er mühevoll gepflegt und mit seinen Hobbies befüllt hat. 

Im Fachjargon bezeichnet man diese Websites als Mikroblogs, in der Suchmaschinenoptimierung spricht man von Web 2.0 Backlinks. 

Man braucht nicht lange zu überlegen, um festzustellen, dass diese Websites prädestiniert für manipulativen Linkaufbau, entgegen der Google Richtlinien sind. Einen großen Effekt braucht man dabei eher nicht zu erwarten. 

Diese Ansicht vertritt auch John Müller in einem inzwischen leider nicht mehr zugänglichen Google Webmaster Help Thread

“We’re already mostly ignoring those links (just like we’re ignoring the „web 2.0“ / Pinterest / YouTube / article / etc links), but if you see them and want to make sure that they’re not causing any issues, disavowing them is fine.” 
Quelle (2014): https://www.seroundtable.com/google-ignoring-social-links-18385.html 

Da Google offensichtlich bereits 2014 diese Arten von Backlinks ignoriert hat, kann man heutzutage getrost davon ausgehen, dass Links von diesen Websites keinen Effekt haben werden. Im Gegenteil nimmst du ein unnötiges Risiko hinsichtlich einer manuellen Abstrafung in Kauf. 

Thematische Backlinks sind das A und O 

Man einfach nicht oft genug wiederholen, wie wichtig der thematische Kontext für Backlinks ist. Ein High Authority Backlink von einer Gaming-Website zu einem Onlineshop für Tiernahrung ergibt nicht nur wenig Sinn, der erwünschte Effekt bleibt ebenso aus – da hilft es auch nichts, wenn der Backlink von der Blizzard-Website stammt. 

Den Backlink einer thematisch passenden Website sollte man stattdessen sogar der starken Domain Authority einer themenfremden Website vorziehen. Natürlich vorausgesetzt, dass die Domain Authority der thematischen Website relevant ist und nicht irgendwo zwischen 1 – 5 liegt. 

Tatsächlich musst du bei Backlinks oft abwägen, welcher Einfluss den größeren Nutzen für deine Website hat: die Domain Authority oder der thematische Kontext? Dieses Problem legt sich jedoch mit der Zeit. Wenn dein Linkprofil einigermaßen ausgebaut ist, solltest du den Fokus sowieso schnellstmöglich auf das Beste aus zwei Welten setzen und High Quality Backlinks von starken und thematisch relevanten Websites aufbauen. 

Große Entitäten und seriöse Institutionen 

Spricht man von sinnvollen High DA Backlinks, kommt man um Websites von Institutionen nicht herum. Diese werden von Google als besonders seriös eingestuft, Backlinks dieser Websites entsprechend wertig. Auch die Domain Authority dieser Websites ist in der Regel einigermaßen hoch. Einzige Ausnahme stellen kleinere, regionale Vereine und Verbände dar. 

Oftmals stimmt der thematische Kontext nicht mit der eigenen Website überein. Aufgrund der hohen Wertigkeit steht der thematische Kontext bei diesen Websites jedoch nicht an erster Stelle. Sie nehmen damit eine besondere und einzigartige Stellung im Linkprofil einer Website ein. Mit etwas Aufwand kann jedoch auch hier der thematische Kontext gewahrt werden, indem man versucht einen thematischen Bezug innerhalb einer Institution zu finden und den Backlink dort zu positionieren. 

Sinnvolle Backlink-Quellen können die Websites folgender Institutionen sein: 

Bildungseinrichtungen (Hoch- oder Fachhochschulen) 
Sehr starke Backlinks mit hoher Wertigkeit. Sie sind schwierig aufzubauen, da Bildungseinrichtungen üblicherweise nicht für Gastartikel o. Ä. zugänglich sind. Der Vorteil ist, dass sie in verschiedene Fakultäten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten aufgebaut sind. Mit etwas Geschick kann man hier den thematischen Bezug zur eigenen Website herstellen. 

Städte- oder Gemeinden 
Ebenfalls sehr wertige Backlinks von Websites mit üblicherweise hoher Domain Autorität. Auch bei diesen Websites wird eine gute Strategie benötigt, um irgendwo auf der Website erwähnt zu werden. Ein thematischer Kontext zur eigenen Website kann kaum erreicht werden. 

(Wirtschafts)-Verbände 
Je größer, bekannter und überregionaler, desto höher ist erfahrungsgemäß die Domain Authority dieser Websites. 

Vereine und Stiftungen 
Hierbei sind insb. große Vereine aus bekannten Sportarten (z.B. Fußball, Handball, Eishockey) relevant. Die Websites kleiner Vereine und Stiftungen sind zwar seriös, sie haben allerdings eher positive Effekte im Hinblick auf Local SEO. 

Domain Authority Backlinks, Website autorität, authority score, da score, domain autoritat, seo, content marketing, link building, webseite, search engines, moz, seos, ahrefs, content, metrik, rankings, tool, tools, search engine, domain authority score, page authority, site, root domains, spam, score

Fazit 

Nicht jeder High Domain Authority Backlink ist sinnvoll, einige sogar schädlich. Google wertet viele Website-Typen nicht mehr, die in der Vergangenheit oft für manipulatives Linkbuilding genutzt wurden oder die Möglichkeit dazu bieten. Grundsätzlich steht heutzutage der thematische Fokus im Vordergrund, während die Relevanz der Domain Authority abnimmt. Es gibt jedoch auch Ausnahmen und von Natur aus starke Domains, deren Backlink sich sehr positiv auf die eigene Website auswirkt. Diese werden in den meisten Fällen Institutionen zugeordnet. Der thematische Kontext kann bei dieser Art von Websites außer Acht gelassen werden. 

Einzellinks: 

Marco Möschter
Vor über zehn Jahren habe ich meinen ersten Backlink im Auftrag eines Kunden gesetzt. Linkbuilding hat mich seitdem nicht mehr losgelassen und ich bin Stolz darauf, dass ich Geschäftsführer einer der ältesten Linkbuildingagenturen in Deutschland bin und gleichzeitig die Verantwortung für einen der ersten Linkmarktplätze trage. Mit Ranksider habe ich mir einen Traum erfüllt. Unsere Kunden können zu jeder Uhrzeit den Marktplatz durchstöbern und aus einer Vielzahl von Linkquellen auswählen. Das wichtigste: Zu fairen Preisen. Neben meiner Leidenschaft zur digitalen PR bin ich fürsorglicher Vater und treibe gerne Sport. Dabei bekomme ich einen klaren Kopf und kann mit aufgeladenen Akku Ranksider mit meinem Team nach vorne bringen.