Inhaltsverzeichnis

Linkbuilding Content

Oftmals geben sich Agenturen beim Linkbuilding keine Mühe, den Linkbuilding Content entsprechend qualitativ aufzubereiten. Das wirkt sich zwar nicht zwangsläufig auf die Qualität des gesetzten Backlinks aus, jedoch hat der direkte Kontext eines Backlinks grundsätzlich auch einen Einfluss auf den Backlink.

Zumindest auf die User Experience von Nutzern der linkgebenden Website wirkt sich qualitativ minderwertiger Content negativ aus. Außerdem stellen einige (gute) Webmaster:innen ebenso qualitative Ansprüche an den Content, um die Spreu vom Weizen zu trennen und nicht mit minderwertigem Content überhäuft zu werden.

Linkbuilding Content, Backlinks, SEO, linkaufbau
Wenn Linkbuilding Content dann auf jedenfall hochwertig!

Wie man es auch dreht und wendet: Der Inhalt um den Backlink herum sollte nicht vernachlässigt werden. Wenn du sichergehen willst, solltest du bei diesem Inhalt die gleichen Ansprüche an den Tag legen, wie bei den Inhalten auf deiner eigenen Website. Sehen wir uns nun an, worauf es bei Linkbuilding Content ankommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Was das bedeutet und was alles zu gutem Content zählt, haben wir nachstehend für dich zusammengefasst. 

Qualitativer Content – Qualität kommt von “Qual” 

Quality is King. Das gilt in der heutigen Zeit und bei dem immer höher werdenden Wettbewerb um einzelne Keywords umso mehr. 

Die Qualität deines Contents lässt sich dabei an unterschiedlichen Punkten festmachen. 

Linkbuildingartikel

Bild: Der Artikel ist ziemlich schnell als Linkbuildingartikel enttarnt. Die Überschrift ist werblich! Lediglich zwei ausgehende Links sind vorhanden! Beide Links führen zur selben Zielseite! Beim Anker „Geschenkideen“ handelt es sich um ein Moneykeyword! Der Text dreht sich ausschließlich um eine Firma! Es ist kein Bild vorhanden! Interne Links Fehlanzeige! Die Aufzählung könnte jetzt noch weiter gehen. Fakt ist, dass solche Linkbuildingartikel gefährlich sind. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Google sowohl den Publisher als auch den Käufer des Backlinks abstraft. 

Textqualität 

Zunächst sollte dein Text eine möglichst hohe Qualität aufweisen. Dazu gehören gute Formulierungen, Verweise zu weiterführender Literatur oder Quellenangaben bei relevanten Textpassagen. 

Man merkt in der Regel recht schnell, ob ein bestimmter Content einen hochwertigen Text aufweist oder nicht. Füllwörter, Rechtschreibfehler und unrunde Formulierungen ziehen die Qualität runter. 

Zielgruppengerechte Textformulierung 

Du solltest auch auf adressatengerechte Formulierungen achten. Ein Text zu einer bestimmten DIN-Norm im Bereich Maschinenbau wird grundsätzlich anders formuliert sein, als ein Text zum passenden Winter Outfit für Damen. 

Orientiere dich dabei an bestehenden Formulierungen bei der linkgebenden Website. Ist der Schreibstil eher locker oder anspruchsvoll? Wie werden Nutzer angesprochen: Du oder Sie? Handelt es sich um Fachtexte mit langen und anspruchsvollen Sätzen oder einfachem Blog Content mit kurzen, knackigen Sätzen und einer oberflächlichen Herangehensweise? 

Anhand bestehender Texte bekommst du schnell ein Gefühl dafür, welche Formulierung für deinen Content angebracht ist. 

Textlänge 

Die Textlänge sollte ebenfalls an bestehende Texte angelehnt sein. Allerdings spielt dabei auch die Suchintention bzw. dein individuelles Thema eine wichtige Rolle. Mehr dazu erfährst du später in diesem Blogartikel. 

HTML Möglichkeiten ausnutzen

HTML bietet zahlreiche Möglichkeiten, Texte abseits vom Fließtext darzustellen.  

Dazu gehören: 

  • H-Struktur 
  • Listen 
  • Tabellen 
  • Definitionen 
  • Fett / Kursiv 
  • Ggf. Emojis 

Du solltest diese HTML Attribute in deinem Text einbauen. Denn aus Sicht von Suchmaschinen wertet es den Text im Vergleich zu einfachem Fließtext deutlich auf. Crawler können dadurch den Content auch besser zuordnen und nachvollziehen. 

Einsatz von Media-Elementen

Hinzu kommt der passende Einsatz von Bildern, Grafiken und Videos. Media Elemente bieten Nutzern bzw. Lesern deines Contents einen enormen Mehrwert. 

Gängige Media Elemente beim Content für Linkbuilding-Aktivitäten sind Schaubilder und Infografiken. Videos können, je nach Suchintention, ebenfalls eine Rolle spielen. Da die Erstellung von Videos jedoch zeit- und kostenintensiv ist, sind sie weniger wichtig. 

Verweis auf den Autor inkl. Autorenbeschreibung 

Ganz wichtig ist die Zuweisung des Textes zu einem bestimmten Autor. Das gilt insb. für Gastartikel auf fremden Websites. 

Die Nennung des Autors wirkt sich positiv auf die Einschätzung des Contents aus User Sicht aus. Oftmals wirst du in den Top 10 Suchergebnisse zu einem Keyword keine einzige Seite ohne Autorenbox finden.  

Achte daher darauf, dass eine Autorenbox mit weiterführenden Informationen zu dir als Autor hinterlegt ist. Die Autorenbeschreibung sollte Nutzern das Gefühl vermitteln, dass der Content von einem Experten geschrieben wurde. Erwähne daher deine Expertise zum jeweiligen Kontext des Textes oder verweise auf deine Unternehmenswebsite. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Einzigartiger Content – Einzigartige Rankings 

Das sollte in der heutigen Zeit eigentlich nicht mehr zur Debatte stehen. Dennoch verwenden viele Unternehmen Duplicate Content beim Linkbuilding. Das solltest du natürlich dringend unterlassen und stattdessen zu uniquen / einzigartigem Content greifen. 

Es reicht schon, wenn du einzelne Absätze aus deinen bestehenden Blogartikeln übernimmst. Sobald auch nur ein Teil des Contents bereits von Google indexiert wurde und demnach bekannt ist, ist dein Content nicht mehr einzigartig. 

Das gilt natürlich nicht für Media-Elemente. Denn es spricht nichts dagegen die gleiche Infografik oder das gleiche Bild mehrmals zu verwenden. Beim Text kommst du allerdings nicht herum dir neue Formulierungen auszudenken. 

Tipp: Wenn du Probleme damit hast neue Formulierungen zu einem bestehenden Thema zu finden, solltest du einen professionellen Texter engagieren. Dadurch umgehst du die Gefahr ein gleiches Schreibmuster bzw. gleiche Formulierungen zu verwenden, wie sie bei deinen bestehenden Texten vorkommen. 

Berücksichtigung der Suchintention – Was will der Nutzer 

Da sich Content für Backlinks nicht wirklich von anderem Content unterscheidet, spielt die Suchintention auch hierbei eine wichtige Rolle. 

Grundsätzlich analysiert man die Suchintention dazu den Content so aufzubereiten, dass er in den SERPs eine hohe Position erreicht. Das ist bei Content für Backlinks nicht unbedingt relevant, kann allerdings nette Nebeneffekte nach sich ziehen. 

Doch auch ohne den Fokus daraufzusetzen, dass die Seite der linkgebenden Website rankt, ist es sinnvoll einen Blick auf die Suchintention zu werfen. 

Denn aus der Analyse der Suchintention ergibt sich recht zügig ein Bild davon, wie der Content aufbereitet werden sollte / könnte. Das erleichtert dir wiederum die Erstellung des Contents. Mit einem Blick auf die Suchintention findest du heraus, welche Themenpunkte besonders relevant sind, wie lange der Text ungefähr sein sollte, welche Media-Elemente relevant sind usw. 

Außerdem kannst du bestehende Besonderheiten fremder Websites übernehmen und im eigenen Content ausbauen: 

  • In den Top 10 befinden sich viele HTML Tabellen mit Vor- und Nachteilen zum jeweiligen Thema? Super, baue diese Tabellen auch in deinen Text ein und versuche sie zu ergänzen / vorteilhaft auszubauen.  
  • Die allermeisten Ergebnisseiten stellen das Thema in Bezug zu einem bestimmten Aspekt? Offensichtlich hat das einen Grund, da sie sonst nicht in den Top 10 ranken würden. Überlege dir diesen Bezug auch in deinem Content aufzugreifen 
content seeding, content marketing,website betreiber, viele backlinks, link, seo, Linkbuilding strategien, Linkaufbaus, Webseite, Domain, Strategien, rankingfaktor, Linkbuilding strategie, Linbuilding methoden, hochwertige Backlinks, Linkbuildings, Linkaufbaus, linkaufbau, beim linkaufbau, linkbuilding methoden, Linkpartner, verlinkungen, Seos, Suchmaschine, Webseiten, RAnking, SEO Agenturen, Seiten, eigene Seite, Linkprofil, Rankingfaktoren, Forenlinks

Fazit zu Linkbuilding Content

Auch wenn Linkbuilding Content unter deinen Linkbuilding Maßnahmen eine untergeordnete Rolle spielt, solltest du dir Mühe geben. Achte darauf eine Mindestqualität einzuhalten und behalte stets im Kopf Nutzern einen Mehrwert zu bieten. 

Marco Möschter
Vor über zehn Jahren habe ich meinen ersten Backlink im Auftrag eines Kunden gesetzt. Linkbuilding hat mich seitdem nicht mehr losgelassen und ich bin Stolz darauf, dass ich Geschäftsführer einer der ältesten Linkbuildingagenturen in Deutschland bin und gleichzeitig die Verantwortung für einen der ersten Linkmarktplätze trage. Mit Ranksider habe ich mir einen Traum erfüllt. Unsere Kunden können zu jeder Uhrzeit den Marktplatz durchstöbern und aus einer Vielzahl von Linkquellen auswählen. Das wichtigste: Zu fairen Preisen. Neben meiner Leidenschaft zur digitalen PR bin ich fürsorglicher Vater und treibe gerne Sport. Dabei bekomme ich einen klaren Kopf und kann mit aufgeladenen Akku Ranksider mit meinem Team nach vorne bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.