5 nützliche Tipps für erfolgreicheres Instagram Marketing

Eine Social Media Welt ohne Instagram? Eigentlich nicht mehr vorstellbar. Mit mehr als 300 Millionen Nutzerinnen und Nutzern ist Instagram nach Facebook eines der größten sozialen Netzwerke geworden. Mehr noch: Selbst Twitter musste sich schon von Instagram überrunden lassen und von anderen „Konkurrenten“ wie Google+ will ich gar nicht erst sprechen. Fakt ist, dass Instagram seine Reichweite in den letzten 3 Jahren verdoppelt hat. Hohe Interaktionsraten machen Instagram vor allem für Marken enorm attraktiv. Doch ist Instagram nur für große Player geeignet? Definitiv nicht! Jeder Marketer kann Instagram erfolgreich einsetzen – wenn die richtigen Werkzeuge bekannt sind. In diesem Artikel liefere ich 5 nützliche Tipps, mit denen auch dein Instagram Marketing deutlich erfolgreicher wird.

Vergiss nicht den Link zu deiner Website im Profil auf Instagram

Bevor du weiterliest: Auch mit Instagram Marketing wirst du nicht sofort und über Nacht erfolgreich. Wie bei jedem anderen sozialen Netzwerk steckt harte Arbeit dahinter und nur wenn du konsequent am Ball bleibst, wirst du am Ende aus der Masse hervorstechen und merken, wie sehr sich Instagram für dich lohnt.

Instagram hat nicht so viele Gestaltungsmöglichkeiten, wenn es um dein Profil geht. Selbstverständlich ist es dir aber natürlich erlaubt, einen Link zu deiner Website zu hinterlassen – was du auch auf jeden Fall tun solltest, denn auch über Instagram kann Traffic generiert werden und du bist ebenfalls in der Lage, andere soziale Kanäle von dir (wie zum Beispiel YouTube) zu unterstützen.

Präsentiere dich und deine Produkte so aufwendig wie möglich

Mitunter fühlst du dich auf Instagram wie in einem riesigen Hochglanzkatalog – und das ist grundsätzlich auch kein Problem. Wenn du selbst ebenfalls in diese Kerbe schlägst und dich und deine Produkte auch hochwertig präsentierst, werden sich deine Follower freuen, denn hochwertiger Content funktioniert auf Instagram am besten.

Das liegt zu einem großen Teil daran, dass es auf Instagram viele Modeblogger gibt und auch solche, die sich mit Bereichen wie „Lifestyle“ befassen. Und bei solchen Themen kommt es eben darauf an, möglichst gut auszusehen – doch auch Essen, ein Getränk, eine Software oder eine Dienstleistung, ja sogar ein Medikament oder ein verlassenes Haus kann optimal in Szene gesetzt werden, wenn du dir Mühe gibst.

Aufwertungen von Bildern durch Text

Was aber tun, wenn dein Bild allein niemanden vom Hocker reißt? In diesem Fall ist es vollkommen legitim, mit zusätzlichen Texten zu arbeiten, denn so sorgst du für Aufmerksamkeit im Content Stream deiner Follower.

Gleiches gilt für Call-To-Actions: Handlungsaufforderungen, die direkt in Bilder eingebaut sind, sorgen für den gleichen Effekt. Wenn du diese Call-To-Actions dann im Text zu deinem Post wiederholst, schaffst du eine weitere Verstärkung – deine Follower werden dann nicht nur auf deinen Content aufmerksam, sie führen sogar eine von dir gewünschte Handlung aus (zum Beispiel Like oder Follow).

Sinnvolle und authentische Hashtags nutzen

Im Internet gibt es mittlerweile Anleitungen, die dir genau sagen wollen, welche Hashtags auf Instagram am besten funktionieren – doch diese Empfehlungen sind nur bedingt sinnvoll. Letztendlich wollen die User auf Instagram authentischen Content sehen – und dafür musst du Hashtags nutzen, die inhaltlich zu deinem Post passen und nicht ein völlig fremdes Thema behandeln.

Verzichte also auf Hashtags, die auf den ersten Blick als Spam zu erkennen sind und überhaupt keinen Bezug zu deinem Content haben. Mit einer authentischen und ehrlichen Strategie wirst du mehr Follower nachhaltig für dich begeistern können, als wenn du auf den (vermeintlich) schnellen Erfolg setzt.

Sei selbst aktiv und kümmere dich um deine Community

Instagram lebt davon, dass die User sehr viel interagieren und sich austauschen. Das solltest du auch tun: Beantworte Kommentare, die sich auf deinen Content beziehen, am besten immer sofort und nimm dir die Zeit, deine eigene Community kennenzulernen.

Ebenfalls enorm wichtig: Werde selbst aktiv und interagiere mit Inhalten, die mit deinen Themen verwandt sind. So werden andere Instagrammer auf dich aufmerksam und finden deine Inhalte leichter – auf diese Weise generierst du neue Follower!

Fazit

Auf Instagram kannst du aktuell noch mit einfachen Mitteln viel erreichen. Denk aber immer daran, dass dein Erfolg mit der Qualität deines Contents steht und fällt! Je bessere Fotos und Videos du produzierst, desto mehr User werden auf dich aufmerksam und lassen sich dir begeistern. Aus diesem Grund solltest du seine gewisse kreative Ader haben oder zumindest in der Lage sein, originelle Inhalte zu schaffen, die bei den Nutzerinnen und Nutzern auf Instagram einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Über den Autor

Björn Tantau (http://bjoerntantau.com/newsletter/) macht seit Ende der 1990er digitales Marketing und erklärt offen und nachvollziehbar, was beim Marketing im Internet garantiert funktioniert und wie du diese Methoden gewinnbringend für dich selbst erfolgreich einsetzt. Er ist Keynote-Speaker und hat mehrere Bücher und eBooks geschrieben. Als Referent und Coach bietet er Seminare und Workshops an und wurde in der Tagesschau, vom ZDF, bei RTL und RTL2 sowie von der Deutschen Welle interviewt.



Mehr Reichweite mit Blog-Marketing

Über 10.000 Blogger schreiben über Ihre Produkte.


» 5 praktische Tipps für mehr Follower auf Instagram
» 22 Facebook-Tipps von Robert Scoble



Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste.
Seite verlassen Cookies akzeptieren