Inbound Marketing

Ihre Vorteile mit RankSider

  • Mehr Leads
  • Weniger Kosten
  • Nachhaltiger Erfolg

Anforderungen formulieren

Kampagne starten, Budget festlegen und RankSider Publisher briefen.

Angebote erhalten

Die RankSider Publisher bewerben sich mit ihren Blogs auf Ihre Kampagne.

Blogbeiträge buchen

Verteilen Sie Ihr Budget auf die besten Blogs für Ihre Kampagne.


Bekannt aus

Inbound Marketing: Werbung des 21. Jahrhunderts

Wenn Sie nun einmal Ihr eigenes Verhalten im Web, vor allem in den Social Networks, überprüfen: Achten Sie auf bunte, blinkende Banner und sehen sich Pop-ups an, die Sie davon abhalten, sich die eigentlich interessante Seite anzusehen? Vermutlich nicht. So geht es nicht nur Ihnen. Eine Online-Studie von ARD und ZDF aus dem Jahr 2010 hat ergeben, dass deutsche Internetnutzer im Durchschnitt rund 2,5 Stunden pro Tag online sind. Verbringt man so viel Zeit im Web, gewöhnt man sich natürlich an die konventionellen Marketingmaßnahmen. Ungewollt startende Videos, Banner und Pop-ups ignorieren die Nutzer nach kurzer Zeit. Sie werden “immun”. Diese Entwicklung blieb auch Marketing-Entscheidern nicht verborgen. Aus der Intention, effizientere und zeitgemäßere Strategien zu entwickeln, entstand das Inbound Marketing (sinngemäß übersetzt “eingehendes” Marketing). Dabei wird der Weg der Werbung umgekehrt: Statt den Nutzer möglichst direkt auf das eigene Produkt aufmerksam machen zu wollen, setzt man beim Inbound-Marketing darauf, gefunden zu werden, wenn der Nutzer mit Hilfe von Suchmaschinen nach für ihn interessanten Inhalt sucht. Bestenfalls werden hierbei möglichst viele Kanäle genutzt. So soll derjenige, der aus reinem Interesse nach dem Begriff “Gesundheitsvorsorge” sucht, nicht nur auf die Webseite eines Herstellers von Vitaminpräperaten stoßen und die Seite anklicken, sondern auch auf deren Blog, die Facebook- und die Twitter-Seite sowie auf verschiedene Blogs und private Webseiten mit entsprechender Werbung gelangen - jede davon mit anderen, interessanten Inhalten. Diese sollen dann zur Kaufentscheidung führen, ohne dass der Nutzer mit der Suche beabsichtigt hatte, ein Produkt zu finden. Und dies ist alles andere als abwegig: Laut des HubSpot-Reports zum Status des Inbound-Marketing aus dem Jahr 2011 wurden im B2B-Bereich 55% aller Neukunden durch den Unternehmensblog gewonnen, dicht gefolgt von der Facebook-Seite des Unternehmens mit 41%. Neben der Bereitstellung möglichst vieler Kanäle ist es wichtig, den einfachen Besuch der eigenen Webseite in einen Lead zu verwandeln: Der Besucher soll seine Daten hinterlassen, um ihn als Kunden zu erhalten und möglichst die Marge zu steigern.Dieser Kunstgriff der Lead-Generierung gelingt jedoch nur durch eines: Sehr gute, qualifizierte und interessante Inhalte, auf die in möglichst vielen Kanälen aufmerksam gemacht wird. Mehr dazu unter Content Marketing.

Genau an dieser Stelle kann RankSider Sie effektiv unterstützen.

RankSider bietet Ihnen die Möglichkeit, mit einem Budget, das im klassischem Outbound-Marketing weitaus zu niedrig wäre, eine Vielzahl qualifizierter Links zu generieren. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie von Nutzern gefunden werden, die sich für ein mit Ihrem Produkt in Verbindung stehendes Thema interessieren und danach suchen, enorm. Darüber hinaus verbreitet sich Ihr Name über die Blogosphäre und gewinnt dadurch binnen kurzer Zeit an Reputation. Wählen Sie mit RankSider Ihren favorisierten Blogger aus und zahlen Sie einmalig je Kampagne, um auf einfachem Wege viel Traffic zu generieren.


feedback
Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste.
Seite verlassen Cookies akzeptieren