Wie Sie die Klickrate durch den Domainnamen erhöhen

Nicht nur Titel und Description haben Einfluss auf die CTR, sondern auch die Domain. Schließlich sehen diese auch die Domains in den SERPs. Es kann also Personen geben, die in den Suchergebnissen Ihre Domain sehen und anhand dessen nicht auf Ihre Domain klicken.

Es gibt verschiedene Faktoren, die ein Grund sein können, weshalb die Leute wegen Ihres Domainnamens nicht auf Ihre Webseite gelangen. Einige davon haben wir ihnen folgend aufgeführt.

Versprechen halten

Martin Missfeldt hatte vor gar nicht all zu langer Zeit sein Brillen-Projekt “Brille-Kaufen.org” auf “Brillen-Sehhilfen.de” weitergeleitet. Aus einem einfachen Grund: Er war unter der Meinung, dass der Domainname schlecht gewählt worden war, weil er nicht das einlöste, was die Domain versprach.

Hinter www.brille-kaufen.org steckte nämlich kein Online-Shop für Brillen, sondern eine Informationsseite zum Thema Brillen. Viele ähnliche Themen bzw. viele verwandte Themen fand man unter der Domain auch.

Viele seiner Besucher kamen mit einer Kauferwartung auf die Seite. Aber verkauft hat Martin dort nichts. Viel mehr war es eine Informationsseite die Martin aufgebaut hat. Er glaubt auch, dass das Wort “kaufen” schon viele Nutzer vor dem Betritt der Seite abgeschreckt hat.

Genau der Meinung bin ich auch. Nutzer, die nach reinen Informationen suchen und den Domainnamen mit dem Wort “kaufen” sehen, werden vermuten, dass sich hinter der Domain ein Online-Shop verbirgt, der Brillen verkaufen möchte. Aus diesem Grund klicken die Nutzer erst gar nicht auf das Suchergebnis, sondern schauen sich nach anderen Seiten um.

Es ist also wichtig, dass auch der Domainname richtig und mit bedacht gewählt wird. Der Domainname alleine kann schon einen kleinen Teil der CTR ausmachen.

Zu lange Domains

Die Domain sollte auch so kurz wie möglich sein, damit man sich diese leicht merken kann. Außerdem versuchen einige Menschen die Domain “zu lesen” und zu sehen, wie die Domain heißt. Bei längeren Domains mit mehreren Wörtern die nicht getrennt werden, kann man die Wörter nur schwer trennen.

Beispiel:

  • www.kfzversicherungsvergleichnrw.de
  • www.kreditvergleichohneschufa.de
  • www.spuelmaschinentestundvergleich.de
  • www.luxusarmbanduhrenundchronographen.de

Das ganze lässt sich natürlich auf sehr viele Domains anwenden. Auch wenn es keine Keyword-Domains sind, so sollte man auch beim Namen des Unternehmens darauf achten, dass die URL nicht zu lang wird. Zusätze wie GmbH oder andere Anhängsel sollten somit nicht in die eigene Domain.

Die Domainendung

Es gibt viele Domainendungen die man sich registrieren kann. Doch nicht alle eignen sich für jedes Geschäft. So sind zum Beispiel die bekannten Domainendungen wie .de, .com, .net und .org vertrauenswürdiger wie die Endungen .to, .ws oder .gg. Achten Sie darauf, dass sie eine Vertrauenswürdige Domain besitzen, die auch angeklickt wird.

Fazit

Eine Domain hat auch einen Einfluss auf die CTR und auf das Benutzerverhalten. Damit Sie ihren Besuchern keine falschen Versprechungen machen, sollte die Domain auch immer dass aussagen, was hinter der Domain steckt. Zudem sollte sie Vertrauenswürdig aussehen, leicht zu lesen, zu tippen und natürlich leicht zu merken sein. Sie soll schon beim ansehen in den Suchergebnissen vermitteln: “Hier sind Sie richtig”.


» SEO-Trick: Expired Domains
» Moz’ Ranking-Faktoren für die lokale Suche 2013




feedback