SEO Keywords finden und auf sie optimieren

SEO Keywords sind die Basis, auf der Sie den Erfolg Ihres Webprojektes errichten. Optimieren Sie nicht auf relevante SEO Keywords, entgehen Ihnen damit Besucher Ihrer Webseite – und damit bares Geld. Doch es reicht nicht aus, “nur ein bisschen SEO zu machen” und darauf zu hoffen, dass Besucher Sie finden werden. Die Suchmaschinenoptimierung ist eine Strategie, die langfristig und kontinuierlich umgesetzt werden sollte – und sie beginnt mit der Suche nach SEO Keywords.

 

Was sind SEO Keywords?

Nutzer geben in Suchmaschinen wie Google einen oder mehrere Begriffe ein und finden so Webseiten, die hoffentlich ihre Frage beantworten bzw. die passenden Informationen liefern. Diesen Ablauf können Webmaster nutzen, um ihre Webseite bei mehr relevanten SEO Keywords anzeigen zu lassen. Auf diese Weise gelangen mehr Besucher auf die Webseite, was in beinahe allen Fällen auch mehr Umsatz bedeutet (nicht nur bei Online Shops, sondern auch durch auf der Webseite platzierte Werbung).

Nicht jedes SEO Keyword ist relevant – selbst erfahrene Webmaster wundern sich das ein oder andere mal darüber, über welche SEO Keywords Nutzer auf ihre Webseite gelangten. Doch diese Einzelfälle sind nicht relevant. Es gilt, zu unterscheiden, welche SEO Keywords für Ihr Webprojekt relevant sind und auf diese zu optimieren, so gut es möglich ist. Wie Sie dies erreichen, erfahren Sie im Folgenden.

SEO Keywords sind wichtig für Erfolg im Netz

 

Verschiedene Arten von SEO Keywords

SEO Keywords unterscheiden sich von einander. Sie werden auf zwei Ebenen unterschieden, zum einen anhand ihres Inhaltes und zum anderen anhand ihrer Länge.

Die Unterscheidung von SEO Keywords anhand ihres Inhaltes beinhaltet:

  • Money Keywords sind SEO Keywords, die für ein Webprojekt direkt relevant sind und in direkter Verbindung zu den Produkten/ der Dienstleistung/ dem Thema der Webseite stehen, z.B. sind “Kaffee”, “Röstkaffee” und “Kaffeebohnen” Money Keywords für einen Online-Shop für Kaffee.
  • Brand Keywords sind SEO Keywords, die den Markennamen des Unternehmens oder Webprojektes enthalten. Dabei kann der Markenname in verschiedenen Variationen erscheinen, z.B. kann der Online-Shop “ABC GmbH” die Brand Keywords “ABC”, “abc”, “Abc”, “ABC GmbH”, “ABC Online Shop” usw. haben.
  • SEO Keywords mit der URL eines Webprojektes sind, dies ist selbsterklärend, SEO Keywords wie “www.abc.de”, “abc.de”, “http://www.abc.de” usw. SEO Keywords mit der URL können auch mit Brand Keywords zusammen gefasst werden, wenn die URL den Markennamen enthält.
  • Compound Keywords sind eine Kombination aus Money Keywords und Brand Keywords, z.B. “Kaffee abc.de”.

Die Unterscheidung von SEO Keywords anhand ihrer Länge wird parallel hierzu vorgenommen, so dass SEO Keywords in mehrere Kategorien fallen können:

  • Shorthead Keywords bestehen aus einem oder wenigen Worten und treffen meist den Kern, z.B. “Kaffee”.
  • Longtail Keywords bestehen aus mehreren Wörtern und enthalten häufig die Absicht des Suchenden, z.B. “Kaffee online kaufen”, “Online Shop Kaffee kontaktieren” oder “günstigster Online Shop Kaffee Bohnen”.
  • Midtail Keywords werden nicht von allen SEO-Experten als eigenständige Kategorie gewertet. Sie liegen bezüglich der Länge zwischen Shorthead Keywords und Longtail Keywords, z.B. “Kaffee online kaufen”.

SEO Keywords recherchieren

Bei Google (und anderen Suchmaschinen) entscheidet jeweils ein Algorithmus darüber, welche Webseiten für ein bestimmtes SEO Keyword inwieweit relevant sind und in welcher Reihenfolge sie in den Suchergebnissen angezeigt werden. Daher gibt es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bereits eine Vielzahl an SEO Keywords, über die Sie von Nutzern gefunden werden. Diese sollten Sie unbedingt herausfinden.

Der Weg dorthin ist einfach: Sie nutzen sicherlich bereits das Tool Google Analytics, um zu überprüfen, woher Ihr Traffic kommt und welche Merkmale Ihre Besucher aufweisen. Auf der linken Seite können Sie unter “Suche” und dann “organisch” nachsehen, über welche SEO Keywords bereits Besucher auf Ihre Seite gelangen. Sind diese SEO Keywords tatsächlich relevant für Ihr Webprojekt? Sie sollten weiterhin auf sie optimieren (siehe nächstes Kapitel), um noch mehr Besucher auf Ihre Seite zu ziehen.

Ähnliche Daten liefern Ihnen die Google Webmaster Tools. Sie können hier sehen, mit welchen SEO Keywords Sie bereits auf welchen Positionen ranken. Solche Platzierungen mit relevanten SEO Keywords, die sich weit hinten befinden, sollten Sie ebenfalls durch Optimierungsmaßnahmen verbessern (siehe ebenfalls nächstes Kapitel).

Ihre Ambitionen sollten jedoch darüber hinaus gehen, nur zu wissen, welche SEO Keywords bereits Traffic liefern! Es ist wichtig, dass Sie neue SEO Keywords recherchieren, die für Sie relevant sind und auf die Sie optimieren können, um mehr Besucher zu generieren.

Ihre erste Anlaufstelle besteht in Ihrer Konkurrenz. Auf welche SEO Keywords ranken Ihre direkten Konkurrenten auf welchen Positionen? Dies können Sie mit Hilfe bekannter SEO-Tools herausfinden: SISTRIX, Xovi, Searchmetrics oder der Google Keyword Planer helfen weiter, um nur einige zu nennen. Hier können Sie jeweils auswerten, wie hoch die Suchvolumina der SEO Keywords sind, auf die Ihre Konkurrenten ranken, und auf welchen Positionen sich diese befinden. Die besonders relevanten SEO Keywords mit hohen Suchvolumina sollten Sie adaptieren und je eine Seite zu diesen anlegen, sofern noch keine Seiten bestehen, die passend optimiert sind oder entsprechend optimiert werden können. Zu den Optimierungsmaßnahmen finden Sie im Folgenden Informationen.

Hohe Suchvolumina sind jedoch nicht alles! Es gilt nicht, je höher das Suchvolumen, desto relevanter ist das Keyword. Nicht jeder Besucher einer Webseite möchte dort auch das Produkt erwerben oder sich darüber informieren, sondern hat vielleicht nach völlig anderen Informationen gesucht. Auf wie viele Besucher dies zutrifft, kann nicht festgestellt werden, daher sollten Sie nicht von hohen Suchvolumina direkt auf die Wichtigkeit eines Keywords für Ihre Webseite schließen.

Das bedeutet: Nutzen Sie nur solche SEO Keywords, die sowohl ein hohes Suchvolumen aufweisen als auch direkt relevant für Nutzer sind, die sich für Ihr Produkt interessieren würden. Nutzen Sie hingegen keine SEO Keywords ohne jede Verbindung zu Ihnen, Ihrer Webseite oder zu Ihrem Produkt.

 

Auf SEO Keywords optimieren

Haben Sie relevante SEO Keywords gefunden, die mit Ihnen in direkter Verbindung stehen, sollten Sie pro Keyword eine Unterseite anlegen und diese auf das SEO Keyword optimieren.

Nutzen Sie das SEO Keyword exact match (also genau so, wie Nutzer es suchen) im Titel der Seite, in der H1-Überschrift, in der Meta-Description, in den H2- und H3-Überschriften des Textes und im Text selbst. Auch in den Meta-Tags von Bildern auf der Seite (Title Tag und Image Alt Tag) sollte das SEO Keyword exact match vorkommen.

Da Google immer mehr den Kontext eines Textes zu Rate zieht, ist es wichtig, auch semantisch verwandte Begriffe zu verwenden – hierauf müssen Sie jedoch in den meisten Fällen nicht bewusst achten, da es kaum möglich ist, einen Text über ein Thema zu verfassen, ohne semantisch verwandte Begriffe zu verwenden (dies ist übrigens das Spielprinzip des Gesellschaftsspiels “Tabu”).

 

SEO Keywords sind der Grundstein Ihres Erfolges im Internet. Wenn Sie Ihre Webseite für Suchmaschinen wie Google optimieren und dadurch besser in den Ergebnissen ranken, werden mehr Besucher auf Ihre Webseite gelangen und Sie haben die Chance, besser zu konvertieren und so mehr zu verdienen.



Mehr Reichweite mit Blog-Marketing

Über 10.000 Blogger schreiben über Ihre Produkte.


» Die sieben eisernen Regeln des User-Interface-Design
» Lokales Marketing für lokale Geschäfte



feedback
Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste.
Seite verlassen Cookies akzeptieren