Der umfassende Snapchat-Guide

snap_title

Snapchat ist die neuste Social Media Plattform und erobert die Welt. Seit dem Launch im September 2011 hat Snapchat ein unvergleichliches Wachstum hingelegt. Mittlerweile gibt es über 100 Millionen aktive User und mehr als 7 Milliarden Videoaufrufe – täglich!

Und mit steigenden Nutzerzahlen steigen auch die Werbekosten. Immer mehr große Unternehmen erkennen die Chance für einen direkten Kontakt zu ihren Kunden. So hat beispielsweise der Energydrinkhersteller Gatorade mit einer bezahlten Linse (später mehr dazu) während des Super Bowl Wochenendes über 100 Millionen Views erzielt. Zum Vergleich: das Spiel sahen 112 Millionen Menschen live im TV.

Dieser Artikel vermittelt einen Überblick über die Funktionen bei Snapchat, Accounts denen es sich lohnt zu folgen und Tipps für Ihr Unternehmen bei Snapchat.

Was ist Snapchat und was kann es?

Snapchat lehnt sich gegen viele Konventionen der letzten Jahre innerhalb der Social Media Welt auf. Während auf anderen Plattformen alles auf Konservieren und Speichern gesetzt wird, so ist Snapchat das genaue Gegenteil davon. Es lebt der von der Vergänglichkeit des Moments. Fotos, Videos und Mitteilungen haben eine vorbestimmte Lebensdauer von maximal 10 Sekunden. Einmal angeschaut, verschwinden sie für immer. Damit emuliert Snapchat wie keine andere Plattform den grundlegendsten Bestandteil menschlicher Kommunikation von Angesicht zu Angesicht.

Snaps, Stories und Chats sind Snapchats Rückgrat

Snaps beschreiben den sich auflösenden Content der zwischen zwei Usern ausgetauscht wird.

Eine Story ist eine Ansammlung von aufeinander folgenden Snaps. Sie erreicht dabei immer alle Follower eines Accounts und bleibt bis zu 24 Stunden bestehen. Während dieser Zeit können Snaps einer Story beliebig oft angeschaut werden.

Snapchats Chat funktioniert ähnlich den Snaps. Dabei werden Mitteilungen direkt nach dem Lesen gelöscht. Ausnahmen bilden nur vom User favorisierte Mitteilungen. Sind beide Chat User zeitgleich online, kann auch die integrierte Live Videokonferenz genutzt werden.

Linsen und Filter

Linsen bilden eine spaßige Möglichkeit zur Erweiterung von Selfies. Durch das Gedrückthalten beim Selfie gelangt man ins Linsenmenu. Dabei stehen z.B. übergroße Sonnenbrillen oder Katzengesichter zur Auswahl. Eben alles was benötigt wird, um die eigenen Selfies aufzupeppen.

Linse

Einer der Finanzierungswege von Snapchat sind sogenannte gesponserte Linsen. Dabei können Unternehmen für 450.000 und 750.000 Dollar pro Tag ihre Linsen im Menu des Users platzieren. Mit kreativen Linsen besteht so die Möglichkeit sehr viele User zu erreichen, da sich die Selfies viral verteilen und vervielfältigen.

Bei den Filtern gibt es ebenfalls eine große Auswahl. So können die eigenen Videos oder Fotos mit der Uhrzeit versehen werden oder mit sogenannten Geofiltern. Diese Geofilter können nur an bestimmten Orten in die Snaps integriert werden. Snapchat ermutigt seine User zur Einreichung eigener Geofilter, für eine stärkere Personalisierung und Userbindung der Plattform. Geofilter sollten nur folgende Voraussetzungen erfüllen:

  •         Es handelt sich um eine web-optimierte PNG Bilddatei
  •         Optimalen Abmaße sind 1080×1920 Pixel (Breite x Höhe)
  •         Das PNG muss unter 300 KB groß sein

Geofilter

Auch in diesem Bereich bringen Unternehmen gesponserte Geofilter an die User. Der dritte Typ von Geofiltern sind die neu eingeführten On-Demand Geofilter. Hierbei handelt es sich um bezahlte einzigartige Geofilter mit einem festen Verbreitungsgebiet und einer vorbestimmten Verwendungsdauer. Das Reviewverfahren für diese Filter beträgt etwa einen Tag, die minimale Verwendungsdauer liegt bei 30 Minuten und die Startpreise liegen bei 5 Dollar.

Das eröffnet gerade für kleine und mittlere Unternehmen ungeahnte Möglichkeiten, Snapchat als Marketingkanal zu nutzen. So könnte beispielsweise ein Restaurant einen Filter zur Einführung eines neuen Gerichts entwerfen.

Discover als Medienhub

Bei Discover handelt es sich um eine Ansammlung gesponserter Medienunternehmen, wie z.B. Vice oder CNN. Sie erscheinen mit ihren Stories in den Toppositionen um die Aufmerksamkeit der überwiegend jungen Snapchat User (45% der User sind 25 Jahre alt oder jünger) zu erlangen.

Discover

Freunde verwalten

Um bei Snapchat Freunde einzuladen berühren Sie das Geistersymbol. Im den folgenden Untermenus wählen Sie dann zwischen verschiedenen Optionen: Username, aus dem Adressbuch, der In der Nähe Funktion und dem sogenannten Snapcode. Die beiden ersten Optionen sind selbsterklärend, die anderen beiden funktionieren wie folgt.

Freunde01

Beim Snapcode handelt es sich um ein Piktogramm, ähnlich eines QR Codes. Dieser kann direkt von einem Smartphonedisplay oder einem Foto, welches per Email oder Instant Messaging erhalten wurde, eingelesen werden.

Die In der Nähe Funktion ermöglicht die Suche und Verknüpfung mit Usern, die sich im gleichen Gebiet aufhalten.

Den eigenen Usernamen kann man ebenfalls in Linkform an Freunde weitersenden. Die benötigte Funktion befindet sich im Untermenu „Freunde hinzufügen“.

Was bedeuten die Emojis hinter den Namen meiner Freunde?

Grundlegend zeigt Snapchat damit, wie häufig und intensiv mit einzeln Freunden interagiert wird. Eine genaue Erklärung finden Sie unter diesem Link.

Zusätzlich haben verifizierte Accounts die Möglichkeit, eigene Emojis hinter den Namen zu setzen. Diese Funktion ist derzeit aber nur großen Unternehmen, Stars und bekannte Persönlichkeiten der Öffentlichkeit zugänglich.

5 unverzichtbare Tipps für Unternehmen bei Snapchat

1) Mehrwert durch abwechslungsreichen Content

Wie bei anderen Social Media Plattformen, so mangelt es auch bei Snapchat an originellen Content. Nutzen Sie das für Ihr Unternehmen und scheuen Sie sich nicht „Outside the box“ zu Denken. Teilen Sie Content, der für Ihre Follower unterhaltend oder hilfreich ist. Bedenken Sie die überwiegend junge Zielgruppe von Snapchat und richten Sie Ihre Marketingstrategie daran aus. Spezielle Themen wie „Motivationsmontag“ oder „Mitmachmittwoch“ können helfen. Nutzen Sie die lockere Atmosphäre der Plattform.

2) Erschaffen Sie eigene Key Performance Indicators

Key Performance Indicators (KPIs) auf Social Media Plattformen zu messen ist nicht einfach, besonders nicht bei Snapchat. Bis heute gibt es keine öffentlich zugänglichen Wege um klassische KPIs zu quantifizieren. Also erstellen Sie Ihre eigenen KPIs.

Views per Snap (VPS) stellen wohl den wichtigsten Messwert dar. Erfassen Sie die durchschnittlichen Views ihrer Videos und tragen Sie sie in eine Tabelle ein. So können Sie einen Verlauf erfassen und sich neue Ziele setzen. Erfassen Sie auf diese Weise auch die Zahl von Screenshots, da sie ein Beweis für besonders guten Content sind.

3) Geben Sie den Followern die Möglichkeit wichtige Snaps vorherzusehen

Lassen Sie die Follower wissen, dass Sie nachfolgend etwas Wichtiges (z.B. ein Link zu einer Landing Page) verkünden wollen. Oder veranlassen Sie sie direkt durch eine kurze Aufforderung einen Screenshot zu erstellen. Das ist ein simples aber sehr effektives Mittel für Ihre Zwecke.

4) Nutzen Sie andere Social Media Plattformen um Snapchat zu promoten

Da es bei Snapchat keinen öffentlichen Feed oder ähnliche Möglichkeiten gibt, um User von ihrem Content zu berichten müssen Sie andere Wege einschlagen. Eine hervorragende Möglichkeit um Ihre Followerzahl zu erhöhen, ist die Nutzung Ihrer anderen Social Media Kanäle. So können Sie Ihren Snapcode als Profilbild bei Facebook und Twitter nutzen oder mit angepinnten Posts auf Ihren Snapchat Account verweisen. Liefern Sie Ihren Followern einen guten Grund Ihnen auch auf Snapchat zu folgen. Screenshots Ihrer Snaps können Sie auch gut weiterverwerten, besonders bei Twitter und Instagram.

5) Erstellen Sie eigenen Content als Werbung für Snapchat

Content auf Ihren anderen Social Media Plattformen mit dem Fokus auf Snapchat, ist ein probates Mittel um Ihre Snapchat Followerzahlen zu steigern. Dabei kann es sich um Best Practice Beispiele oder lohnenswerte Accounts zum Folgen oder anderen nützlichen Content handeln. Wird der Content als nützlich angesehen, wird er geteilt und steigert somit die Bekanntschaft Ihres Unternehmens. Pro Tipp zum Schluss: verwenden Sie Ihren Snapcode oder den Link zu Ihrem Account in diesem Content, auf Ihrer Homepage, in Ihrer Emailsignatur, usw. um mehr Follower zu generieren.

Ausblick und neuste Funktionen

Seit dem Update Ende März 2016 ist Snapchat ein ausgewachsener Messenger geworden und hat eindeutig die Platzhirsche Facebook und Whatsapp im Visier. Zusätzlich zum bekannten Chat, gibt es jetzt die Möglichkeit von VoIP Telefonie, sogar in Kombination mit Videochats. Bei Bedarf kann einfach zwischen den Kommunikationswegen gewechselt werden, während gleichzeitig noch Fotos versendet werden. Als Bonus gibt es auch die Möglichkeit kurze Videos im GIF Format zu versenden, oder die eigenen Snaps mit mehr als 100 neuen Stickern zu verschönern. Dabei bleibt die Plattform ihrem Credo treu: alles ist in Bewegung und nichts ist für die Ewigkeit.

 

Auch lesenswert: App Marketing mit Blogs und Social Media



Mehr Reichweite mit Blog-Marketing

Über 10.000 Blogger schreiben über Ihre Produkte.


» Instagram testet schwarzweiß Design
» Vernachlässigt OTTO Instagram?



feedback
Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung unserer Dienste.
Seite verlassen Cookies akzeptieren